Urlaub im Kloster

Zentrum Kloster Lehnin

Ein Ort zum Atemholen, zur Einkehr und zum konzentrierten Tagen.

Im 12. Jahrhundert begannen Zisterziensermönche mit dem Bau des Klosters in Lehnin. Unter dem Leitspruch ‚ora et labora‘ (bete und arbeite) machten sie das Land urbar, brachten Handwerk, Handel und den christlichen Glauben in die Region.

Heute zeichnet sich das Leben im Kloster Lehnin durch die besondere Verbindung diakonischer Arbeit und christlichen Gemeinschaftslebens mit dem klösterlichen Erbe der Zisterzienser aus.

Das Zentrum Kloster Lehnin bietet Übernachtungen für diejenigen, die Ruhe und Erholung suchen, einen idealen Ort zur Einkehr und gleichzeitig einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung.

Gästen, die auf dem historischen Gelände übernachten möchten, stehen im Rentmeisterhaus, im Torhaus, im Elisabethhaus und im Schulhaus freundlich eingerichtete Doppel-, Einzel- und Familienzimmer zur Verfügung Alle Zimmer sind mit eigenem Bad und WC sowie Fernseher und Schreibtisch ausgestattet. In einigen Doppelzimmern ist die Aufstellung von Zusatzbetten möglich. Babybetten sind vorhanden.

Weitere Zimmer in der Gästeetage im Cecilienhaus sind modern im Landhausstil eingerichtet. Die Toiletten, Duschen, eine amerikanische Küche und ein Essbereich auf dem Flur verleihen diesem Bereich eine familiäre Atmosphäre.

Für Tagungen/Seminare eigenen sich Veranstaltungsräume unterschiedlicher Größe wie das Königshaus aus dem 14. Jahrhundert, der Kapitelsaal im Kreuzgang oder der Festsaal „Kurfürstin Luise-Henriette“ im Elisabethhaus machen das Zentrum Kloster Lehnin zu einem Tagungsort mit besonderer Atmosphäre. Kleinere Gruppen haben aufgrund der Gliederung in einzelne Bereiche die Möglichkeit, nahezu abgeschlossen zu tagen und zu arbeiten.

Kontakt:

Zentrum Kloster Lehnin, Klosterkirchplatz 13, 14797 Kloster Lehnin
Tel: 03382 703321
Mail: zentrum-kloster-lehnin@diakonissenhaus.de
Website: www.diakonissenhaus.de